+49 172 433 0845 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Pilot Eignungstest: Das musst du über den Pilotentest wissen

Der Traum vom Fliegen verbindet viele Menschen. Allerdings schaffen es nur wenige, sich diesen Traum als Pilot auch wirklich zu erfüllen. Einer der Gründe für die starke Ausdünnung im Bewerberfeld ist der Pilot Eignungstest, der in jedem Fall durchlaufen werden muss. Die bekannteste Ausführung hiervon ist der sogenannte DLR Test, den die Lufthansa und andere Airlines durchführen lassen. Genau diesen Berufseignungstest Pilot haben wir uns für dich im Folgenden einmal näher angesehen und alle wichtigen Informationen herausgearbeitet.

Hinweis: Der Pilotentest DLR Test ist zwar der häufigste und bekannteste Pilot Eignungstest, wird aber trotzdem nicht überall durchgeführt. Möchtest du zum Beispiel Pilot bei der Bundeswehr werden, musst du einen ganz eigenen Einstellungstest durchlaufen.

 

Pilot Assessment: Wer darf zum Eignungstest antreten?

Lange bevor du die erste Aufgabe in deinem Pilot Eignungstest bearbeitest, klärt sich bereits, ob du überhaupt für den Einstellungstest zugelassen wirst. Das ist nämlich keine Selbstverständlichkeit. Stattdessen führen die Airlines genaue Prüfungsverfahren durch, mit denen unpassende Bewerber bereits frühzeitig aussortiert werden können. Für dich bedeutet das, dass du dich auf der Webseite der Airline über die allgemeinen Anforderungen informieren solltest, die für eine Ausbildung als Pilot gelten. Kannst du diese erfüllen, kannst du deine Bewerbungsunterlagen einreichen. Diese sollten natürlich vollständig sein und auch sonst einen guten Eindruck hinterlassen. Konntest du die Fluggesellschaft bis hierhin überzeugen, erhältst du eine Einladung zum Eignungstest.

 

Pilot Eignungstest: Diese Aufgaben warten auf dich

Um dir die Vorbereitung auf deinen Pilot Eignungstest ein bisschen einfacher gestalten zu können, haben wir unsere Piloten Test Erfahrungen im Folgenden einmal aufgeführt und wollen dir genau zeigen, was im Berufseignungstest Pilot auf dem Plan steht. Grundsätzlich unterscheidet man bei der Deutschen Luft- und Raumfahrtbehörde zwischen zwei Bestandteilen des Testes:

  • Berufsgrunduntersuchung (BU)
  • Firmenqualifikation (FQ)

 

Die Berufsgrunduntersuchung im Berufseignungstest Pilot

Wie der Name bereits verrät, ist die Berufsgrunduntersuchung dazu da, um deine Eignung für den Beruf des Piloten festzustellen. Aus diesem Grund stellt dir die Airline in der BU verschiedene kleine Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen, die du möglichst erfolgreich beantworten musst. Im Folgenden haben wir für dich einmal aufgeführt, aus welchen Bereichen diese Aufgaben nach unseren Test Pilot Erfahrungen stammen:

  • Englischkenntnisse
  • Technisches Verständnis
  • Physikalisches Verständnis
  • Mathematikkenntnisse
  • Merkfähigkeit
  • Logisches Denken und Rechenfertigkeit
  • Konzentrationsvermögen
  • Aufmerksamkeit
  • Psychomotorik und Mehrarbeit

Durchgeführt wird die Berufsgrunduntersuchung an einem Computer. Der gesamte Test findet laut unseren Piloten Test Erfahrungen an nur einem Tag statt. Allerdings beginnt der Test bereits früh morgens und zieht sich dann über mehrere Stunden. Du solltest dementsprechend daran denken, dir kleinere Snacks oder etwas zu Trinken einzupacken. Während des Testes werden aber auch mehrere kleine Pausen und eine große Mittagspause gemacht.

Sicher gut zu wissen: Die Pilot Eignungstest Durchfallquote ist enorm hoch. Es muss dir also nicht unangenehm sein, wenn du bei der einen oder anderen Frage ein paar Probleme bekommst. Im Gespräch mit anderen Mitbewerbern wird sich garantiert herausstellen, dass es ihnen ganz ähnlich erging.

 

Die Firmenqualifikation

Im gesamten Auswahlverfahren der Airlines gilt im Prinzip die Regel: Alles oder nichts. Du wirst also nur dann zur Firmenqualifikation eingeladen, wenn du bei der Berufsgrunduntersuchung überzeugende Leistungen vorweisen konntest. Ist dir das nicht gelungen, ist dein Auswahlverfahren an dieser Stelle bereits beendet. Die Firmenqualifikation ist dafür geeignet, um herauszufinden, ob der Bewerber zum jeweiligen Unternehmen passt. Aus diesem Grund werden hier nach unserer Pilotentest Erfahrung vor allem zwischenmenschliche Aspekte unter die Lupe genommen. Was das bedeutet, bzw. welche Aufgaben dir gestellt werden, siehst du hier:

  • Kooperationsverhalten
  • Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Disziplin
  • Engagement, Motivation
  • Selbstreflexion
  • Koordinations- und Steuerungsfähigkeiten

Hast du auch in der Firmenqualifikation einen guten Eindruck hinterlassen können, bist du aber noch nicht ganz durch. Ein fester Bestandteil ist zum Beispiel auch eine medizinische Untersuchung. Hier musst du eine tadellose körperliche Verfassung vorweisen können, damit du dann tatsächlich deinen Termin für die Ausbildung in den Händen halten kannst.

Achtung: Bist du durchgefallen bei Pilotentest, kannst du diesen nicht wiederholen. Du solltest dich also zu 100 Prozent konzentrieren und fokussiert an die Prüfung herangehen.

 

Richtig vorbereiten: Gibt es ein Pilotentest Spiel?

Ein echtes Pilotentest Spiel gibt es natürlich nicht. Allerdings kannst du durchaus Flugsimulatoren am heimischen Computer benutzen, um dich zum Beispiel im Bereich der Koordinations- und Steuerungsfähigkeiten zu verbessern. Ohnehin spielt die Vorbereitung auf den Pilot Eignungstest eine wichtige Rolle, da er als einer der schwersten Einstellungstests überhaupt gilt. Dementsprechend hoch ist auch die Pilot Eignungstest Durchfallquote. Lass dich davon jedoch nicht nervös machen und versuche einfach, dich so gut wie möglich in den verschiedenen Bereichen vorzubereiten. Eine gute Hilfe wird dir dabei sicherlich unser Plakos Online-Testtrainer sein, mit dem du dich detailliert und intensiv auf deinen Eignungstest vorbereiten kannst.

Noch ein weiterer Tipp: Mit der Vorbereitung auf den Pilot Eignungstest solltest du so früh wie möglich starten. Je früher du beginnst, desto besser kannst du dir das Wissen einprägen und gleichzeitig natürlich auch deine möglichen Schwachstellen deutlich effektiver ausbessern.

 

Fazit: Gute Vorbereitung ebnet den Weg zum Erfolg

Es ist im Prinzip ganz gleich, wie dein Pilot Eignungstest im Detail aussieht. Sicher ist auf jeden Fall, dass es sich dabei um einen enorm intensiven und anstrengenden Test handelt. Der DLR Test zum Beispiel zieht sich über mehrere Termine, wobei allein die BU bereits einen ganten Tag Zeit in Anspruch nimmt. Während des Testes ist höchste Konzentration gefragt, du darfst dir also keinerlei Auszeiten oder ähnliches gönnen. Denke immer daran: Du hast für diesen Test nur einen einzigen Versuch. Bestehst du nicht, ist der große Traum von der Karriere bei der jeweiligen Airline ausgeträumt. Das Wichtigste ist daher eine gute Vorbereitung, mit der du auch frühzeitig beginnen solltest. Die unterschiedlichen Testbereiche solltest du dir dann einzeln vorknüpfen und so Stück für Stück durcharbeiten. Je früher und intensiver du im Training an die Sache herangehst, desto besser stehen natürlich auch deine Chancen auf ein erfolgreiches Bestehen.


Beginne noch heute mit der Vorbereitung für den Eignungstest! Plakos Online-Testtrainer nutzen & clever lernen!


 

Bildquellen

  • Pilot Eignungstest: Pixabay